Leistungen

In unserer Praxis bieten wir Ihnen das vollständige Spektrum der hausärztlichen Versorgung mit Schwerpunkten im Gebiet der Inneren Medizin.

Unser oberstes Anliegen ist die Gesundheit und Zufriedenheit unserer Patienten. Deshalb spielt bei jeder Beratung und Behandlung Ihre persönliche Lebenssituation eine genauso wichtige Rolle wie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse.

Unsere Leistungen im Überblick

  • vollständige hausärztlich-internistische Diagnostik und Therapie
  • Manuelle Medizin / Chirotherapie / Osteopathie
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Impfungen und Reiseimpfberatung
  • kleine chirurgische Eingriffe
  • Grundversorgung von Arbeits- und Schulunfällen
  • Palliativmedizinische Versorgung
  • Hausbesuche
  • Beratung zu Patientenverfügungen und Vorsorge-Vollmachten
  • Disease-Management-Programm (DMP) für Diabetes mellitus Typ 2
  • Disease-Management-Programm (DMP) für Koronare Herzerkrankung (KHK)
  • Hirn-Leistungsdiagnostik

Vorsorgeuntersuchungen

  • Gesundheitscheck (ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre)
  • Hautkrebs-Screening (ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre)
  • Männer-Krebsvorsorge (ab dem 45. Lebensjahr jährlich)
  • Führerscheinuntersuchungen
  • Sport-Tauglichkeitsuntersuchungen

Technische Untersuchungen

  • vollständige internistische Labordiagnostik
  • Ruhe-EKG
  • Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie)

 

Schwerpunkte der Praxis:

manuelle MedizinNaturheilverfahrenAkupunkturNeuraltherapieSchmerztherapie

Die Manuelle Medizin beschäftigt sich mit den meist schmerzhaften Funktionsstörungen von Muskeln, Gelenken und begleitenden Strukturen. Die häufig benutzten Begriffe "Chirotherapie" oder "Chiropraktik" werden weitgehend gleichbedeutend zur Bezeichnung Manuelle Medizin gebraucht. In den letzten Jahren haben sich bei den manualmedizinischen Behandlungsmethoden allerdings weitreichende Änderungen ergeben. Wo früher die Chiropraktiker oft mit großer Kraft "eingerenkt" haben, wird heute mit sanften und schmerzfreien Techniken gearbeitet.

Eine gründliche Anamnese und körperliche Untersuchung bilden die Basis für die Behandlung. Dabei gilt es, komplexe Verkettungen zu erkennen, da oftmals mehrere Regionen des Körpers gleichzeitig gestört sind. Nun können die gestörten Gelenke, Muskeln sowie deren begleitende Strukturen durch spezielle Grifftechniken wieder in ihrer Funktion verbessert werden. Dadurch tritt oftmals eine rasche Besserung der zuvor bestehenden Schmerzen ein. Somit macht es die Manuelle Medizin/ Chirotherapie häufig möglich auf schmerzlindernde Medikamente zu verzichten bzw. deren Gebrauch deutlich zu reduzieren.

In Ergänzung zur manuellen Medizin verwenden wir osteopathische Techniken, welchen besonders sanft Spannungszustände verbessern können und die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen.

praxis_nolopp_naturheilverfahrenNaturheilverfahren durch Dr. Rosemarie Nolopp

Der Wunsch nach einer Behandlung mit Naturheilverfahren wird immer größer. Vor allem Kinder wollen viele von uns mit der „sanften Medizin“ behandelt wissen. Ich verstehe mich als Komplementärmedizinerin, d.h. ich kombiniere sogenannte Schulmedizin und alternativen Heilmethoden. Dabei sind die naturheilkundlichen Methoden für mich eine wichtige Bereicherung zu dem, was ich in meiner schulmedizinischen Ausbildung erlernt habe. Zu den Naturheilverfahren zählen ganz unterschiedliche Heilmethoden, die der Vorbeugung, Heilung oder Linderung von Krankheiten dienen. Durch dosierte Entlastung oder Belastung wird im Organismus die eigene Fähigkeit zur Selbstordnung und Selbstheilung verstärkt. Es sind also die Selbstheilungskräfte des Körpers, die gezielt durch die verschiedenen naturheilkundlichen Therapien aktiviert werden.

Die Akupunktur ist ein Behandlungskonzept der traditionellen chinesischen Medizin. Sie basiert auf der Lehre von Yin und Yang, welche später durch die Fünf-Elemente-Lehre und der Lehre von den Meridianen ergänzt wurde. Durch das Einstechen der Nadeln wird der Fluss des Qi (Lebensenergie) beeinflusst. Sie gehört zu den Umsteuerungs- und Regulationstherapien. Es werden ca. 400 Akupunkturpunkte benutzt, welche meist auf so genannten Meridianen angeordnet sind. Neben der Nadelakupunktur gibt weitere Verfahren zur Stimulation der Akupunkturpunkte:

  • Moxibustion - Erwärmen der Akupunkturpunkte
  • Akupressur - Massage der Akupunkturpunkte
  • Laserakupunktur - schmerzfreie Stimulation der Akupunkturpunkte durch Laser oder Softlaser

Zur Verbesserung des Behandlungserfolges kann die klassische Akupunktur durch eine Mikrosystemakupunktur ergänzt werden, wobei das bekannteste Konzept das der Ohrakupunktur ist. Daneben existieren die koreanische Handakupunktur, Schädel-, Mund- und Fussakupunktur.

Indikationen

  • Muskuloskeletale Erkrankungen
  • Erkrankungen des Atmungssystems
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • chronische Schmerzzustände
  • Neurologische Störungen
  • geburtsvorbereitende Akupunktur

praxis-nolopp_neuraltherapie_spritzenNeuraltherapie ist eine Heilmethode, die zu der großen Gruppe der Regulationstherapien gehört. Ziel ist es, gestörte Regelsysteme auf verschiedenen physiologischen Ebenen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Im gesunden Körper finden ununterbrochen und unbemerkt vom Bewusstsein Abstimmungsvorgänge statt, die alle Organe, Muskeln, Nerven, das Bindegewebe und die Haut steuern. Das körpereigene Regelsystem ist in der Lage kleine und kaum spürbare Funktionsstörungen auszugleichen. Viele kleine Störungen können die körpereigene Selbstregulierung entgleisen lassen und machen sich z.B. als Schmerzen bemerkbar.

Die ganzheitliche Sichtweise der Neuraltherapie geht davon aus, dass beispielsweise schadhafte Zähne, chronische Entzündungen von Nebenhöhlen oder Mandeln, sowie Narben als Störfelder oder Herde in Betracht kommen, die in anderen Teilen des Körpers Schmerzen verursachen können.

Die Neuraltherapie arbeitet mit örtlichen Betäubungsmitteln, wie zum Beispiel Procain oder Lidocain. Die Wirkung beruht nicht nur auf der direkt betäubenden Wirkung des Mittels, sondern darauf, dass übergeordnete Regelkreise des Körpers beeinflusst werden. Dies schafft die Voraussetzung, dass entgleiste Regelvorgänge sich wieder normalisieren und verbessern können. Die Folge ist eine anhaltende Besserung von Funktionsstörungen und Schmerzen oder eine spontane Beschwerdefreiheit (Sekundenphänomen nach Huneke).

Schmerztherapie bei Dr. Schulze

Die Spezielle Schmerztherapie umfaßt die gebietsbezogene Diagnostik und Therapie chronisch schmerzkranker Patienten, bei denen der Schmerz seine Leit- und Warnfunktion verloren und einen selbständigen Krankheitswert erlangt hat.

Die Behandlung umfasst

  • standardisierte Schmerzanamnese & Schmerzanalyse
  • eingehende Beratung des Patienten
  • gemeinsame Festlegung der Therapieziele
  • psychosomatische Diagnostik
  • Verfahren der manuellen Diagnostik
  • physikalischen Therapie
  • Schmerzbewältigungstraining
  • Behandlung mit verschiedenen invasiven &     nicht invasiven  Schmerztherapieverfahren.

Unser Anliegen ist es immer den individuellen Menschen im Mittelpunkt unserer Therapie zu sehen. Das Ziel der Behandlung soll neben der Schmerzreduktion vor allem eine Besserung der Funktionsfähigkeit mit Wiedererlangung von Eigenkompetenzen des Patienten sein.